Direkt zu:
30 Jahre Wellküren in Alzenau
Stadtplan Notdienste 📰Formulare PParkplätze 🌄Webcam

30 Jahre Wellküren

Neues Programm

Sie haben ihn gewonnen. Den 30-jährigen Krieg! Gegen Franz Josef Strauß und Streibls Amigos. Gegen den Paragraph 218 und den Musikantenstadl. Gegen Pershing II und den Nato Doppelbeschluss. Gegen Wackersdorf und verseuchtes Milchpulver. Gegen Sauren Regen und das Waldsterben. Gegen die Berliner Mauer und den Millenium Bug. Gegen Aids, Rinderwahn und Vogelgrippe. Gegen Frauen-Diskriminierung und Silikon. Gegen Laktose, Gluten und überhaupt gegen alle Intoleranten. Alles vorbei und fast vergessen. Nur sie stehen noch da, die drei siegreichen Wellküren, Moni, Burgi und Bärbi, und spielen für alle Überlebenden und Hinterbliebenen. Bei ihnen gibt es Hoffnung und Musik für alle Liebenden!

In ihrem Jubiläumsprogramm spannen die Wellküren ihren Nonnengeigen-Bogen weit. Musikalisch geht‘s dabei wellküren-typisch handgemacht von Mozart bis Nina Simone und vom Landler bis La Paloma. Sie zeigen Flüchtlingen, woher der Wind in Bayern weht und erklären nicht mehr ganz so jungen Männern und Frauen, wie man in Würde altert. Sie zielen mit ihrem Spott und ihren Gstanzln ganz aktuell auf politischen Un- und zeitgeistigen Blödsinn zwischen Lifestyle-Mammies und Transit-Zonen. Und natürlich haben die drei für ihr neues Programm auch einige Lieblingsstücke aus den letzten 30 Jahren ausgewählt und neu arrangiert.

Sonntag, 16. Juli 2017

Kurzbiografie

1986: Debüt im Münchner „MUH“ mit „Anderen Bayerischen Liedern“
1988 - 1990: Zwei gemeinsame Programme mit der Kabarettistin Maria Peschek in der Lach- und Schieß. Verleihung der TZ-Rose.
1991: Debüt-CD „Alles Natur”
1993: Verleihung des Oberschwäbischen Kleinkunstpreises.
1995: Die Wellküren sind „Auf da Roas” (on the road) mit dem gleichnamigen Programm.
1998: Premiere des Programms “Wellness” im Münchner Hinterhoftheater.
2001: “Jessas! 15 Jahre Wellküren!” Das Jubiläums-Programm aus 15 Tour-Jahren!
2003: „Das Mensch“, die 4.Wellküren-CD mit „Bayerischen Traditionals“ erscheint.
2004: Die Wellküren erhalten den Ernst-Hoferichter-Preis. Start des Programms “Stubenmusik macht süchtig”.
2005: Wellküren-Wechsel: Vroni verabschiedet sich nach 18 Jahren von der Bühne. Ihren Platz übernimmt Schwester Bärbi.
2006: 20 Jahre Wellküren. Mit dem Programm „Forever“.
2008: Verleihung der bairischen Sprachwurzel
2009: Premiere von „Beste Schwestern“ - als Bayerns einzig wahre Schwester-Partei“
2011: 25 Jahre Wellküren - Die Jubiläums Box aus Buch, DVD und CD erscheint.
2012: Premiere als „Geschwister Well“ zusammen mit ihren Brüdern von der Biermösl Blosn mit „Fein sein beinander bleiben“ in den Münchner Kammerspielen. Regie: Franz Wittenbrink
2014: Premiere des Programms „Herz sticht“
2015: „A scheene Leich“, die Geschwister Well-CD mit traditionellen, bairischen Liedern vom Tod und Gerhard Polt als Grabredner erscheint.
2016: 30 Jahre Wellküren, Premiere im Münchner Lustspielhaus am 23. und 24. Februar.

Weitere Infos unter www.wellkueren.de.

TICKETS

Kontakt

Stadt-Info
Hanauer Straße 1
63755 Alzenau (Kernstadt)

Telefon06023 502 112
E-MailE-Mail schreiben

Termin

Sonntag, 16. Juli 2017
Unterer Burghof, Burg Alzenau