Direkt zu:
Weitere Höhepunkte beim Alzenauer Weihnachtsmarkt
Stadtplan Notdienste 📰Formulare PParkplätze 🌄Webcam

Weitere Höhepunkte

Neben dem abwechslungsreichen Programm an der Krippe vor dem Rathaus und dem weihnachtlichen Angeboten für Kinder, erleben Sie auf dem Alzenauer Weihnachtsmarkt unter anderem die folgenden Höhepunkte.

Kreativbasar

Zum Start in die Adventszeit bieten Ihnen auch heuer wieder Hobbykünstler aus der Region den Kreativbasar auf dem Alzenauer Weihnachtsmarkt an. In diesem Jahr finden die Vorführungen und Verkaufsschauen der Künstler im Domidion-Saal im Gasthaus „Alte Post“ am Marktplatz statt. Die handgefertigten Produkte reichen über Gefilztes, Messer und Dekoartikel bis hin zum ausgefallen Schmuck. Hier findet sicher Jeder etwas, um seiner Familie, Freunden oder sich selbst eine vorweihnachtliche Freude zu machen.

NEU in diesem Jahr ist der Stand der Puppendoktorin Reinhilde Rosenberger im Bereich des Kreativbasars.

Orientalische Krippenlandschaft

vor dem Rathaus der Stadt Alzenau.

Warten auf den Nikolaus

Im Rahmen des Weihnachtsmarktes lädt die städtische Musikschule Alzenau am Samstag, 2. Dezember,  zu ihrem traditionellen Adventskonzert „Warten auf den Nikolaus“ um 15.45 Uhr in den Rittersaal der Burg Alzenau ein. Das Konzert bietet kleinen und großen Weihnachtsmarktbesuchern die Möglichkeit, im Warmen auf den Nikolaus zu warten. Das vielfältige Unterrichtsangebot der städtischen Musikschule spiegelt sich in einem abwechslungsreich gestalteten Programm wider. Zu hören sind Werke verschiedener Stilepochen, gespielt von Solisten und zahlreichen Ensembles. Der Eintritt zu dieser Veranstaltungen ist frei.

Malerei, Fotos Portraitzeichnungen

Von Samstag, 2. Dezember, bis Sonntag, 10. Dezember, in der Stadtbibliothek Alzenau.

Seit Eröffnung der Stadtbibliothek ist die Ausstellung der VHS ein fester Bestandteil des Alzenauer Weihnachtsmarktes und die hohe Besucherzahl zeigt die große Beliebtheit. In den Malkursen von Renate Lang entstanden zu den gestellten Themen wieder hervorragende Arbeiten. Aus aktuellem Anlass starteten wir mit „Fußball, Fußball“ im Frühjahr, dann mit „Osterspaziergang“ von J. W. Goethe. „Tiere“ befragten wir nach ihren Kommentaren. Die „Burg Alzenau“ stand uns Modell, ebenso ein „Pfau“ und diverse „Insekten“. Technik setzten wir in „Räder“ um. Das Jahresthema „Überfluss“ zeigt, welch riesige Menge und Vielfalt an Nahrung uns zur Verfügung steht. Anregung für Keramiker gab der Entwurf einer „Kachel“. Handwerkliches Können war beim „Turm“ gefragt. Wir empfanden nach, wie L. Fontana eine Leinwand zerstörte. Der neue „Aquarellkurs für Wiedereinsteiger“ übte vor allem die diversen Techniken, beschäftigte sich mit der „Tiefe im Bild“, mit Landschaft, z.B. bei „Nebel“, mit den Farbkontrasten, experimentierte mit „Hintergründen“, stieg in das Werk von Gabriele Münter ein und begann mit der Darstellung des Menschen. Der Kursleiterin Renate Lang geht es neben der individuellen Ausgestaltung der Arbeiten um die Schulung des genauen Sehens, und sie führt in den jeweils entsprechenden kunstgeschichtlichen Hintergrund ein.

Kontakt

Markus Trageser
Hanauer Straße 1
63755 Alzenau

Telefon06023 502-120
Fax06023 502-320
E-MailE-Mail schreiben
Annabell Grebner
Hanauer Straße 1
63755 Alzenau

Telefon06023 502-183
E-MailE-Mail schreiben