Direkt zu:
Kinder lieben die Alzenauer Spielplätze
Stadtplan Notdienste 📰Formulare PParkplätze 🌄Webcam

Detailansicht

Ansprechpartner
1. Vorsitzender: Peter Kolb, Tel. 0171/5704215, E-Mail: 1.Vorsitzender@waldkindergarten-alzenau.de
2. Vorsitzende: Sabine Rechenberger, Tel. 06023 1765, E-Mail: 2.Vorsitzende@waldkindergarten-alzenau.de

Öffnungszeiten
Montag und Mittwoch von 8 bis 15.45 Uhr
Dienstag, Donnerstag und Freitag von 8 bis 13.15 Uhr

Plätze
22

Pädagogisches Team
Der Waldkindergarten besteht aus einer Gruppe mit bis zu maximal 22 Kindern, welche aus allen Stadtteilen Alzenaus und den umliegenden Gemeinden kommen. Die Kinder werden in der Regel täglich von zwei Erzieherinnen und einem Kinderpfleger liebevoll betreut, und mit viel Umsicht im Wald begleitet. Aktuell haben wir zwei Erzieherinnen und eine Kinderpflegerin angestellt. Weiterhin haben wir Unterstützung von einem FÖJ-Teilnehmer, der jeweils für ein Kindergartenjahr eingestellt wird. Der Kindergarten wird nach dem "Bayerischen Kinderbildungs- und -betreuungsgesetz" (>BayKiBiG) geführt und hat die staatliche Anerkennung.

Verein, Mitgliederversammlung & Elternarbeit

Der Waldkindergarten Alzenau entstand aus einer 2007 von Anja und Oliver Reß gegründeten Elterninitiative heraus. Träger ist ein eingetragener Verein, welcher sich aus den aktiven Mitgliedern (den Eltern der Waldkinder) und Fördermitgliedern zusammensetzt. Im Waldkindergarten hat das Engagement der Eltern einen hohen Stellenwert. Durch eine Mitarbeit im Vorstand haben die Eltern zudem die Möglichkeit, den Waldkindergarten aktiv mit zu gestalten.

Aktivitäten und Feste
Rund um das Kindergartenjahr gibt es vielfältige jahreszeitlich abgestimmte Aktivitäten, Ausflüge und Festlichkeiten. Im Herbst werden zum Beispiel Äpfel geerntet und daraus leckere Dinge hergestellt. Im Sommer findet das alljährliche Waldfest statt, für das die Kinder eine Aufführung einstudieren.  

Tagesablauf
Die Kinder werden zwischen 8 und 8.45 Uhr in den Kindergarten gebracht.
Sobald alle da sind, beginnt die Gruppe den Tag mit einem gemeinsamen Morgenkreis. Dieser startet mit einem "Guten-Morgen-Lied". Das sogenannte "Tageskind" darf die anwesenden Kinder zählen. Gemeinsam wird überlegt, wer fehlt, und es werden die Vorhaben des Tages besprochen. Dann ist es an der Zeit, gemeinsam zu frühstücken. In gemütlicher Runde lassen sich die Kinder ihr gesundes Vesper schmecken und lauschen zum Abschluss einer Geschichte.
Gut gestärkt haben die Waldkinder dann Zeit zum freien Spielen: sie rutschen, matschen, klettern, balancieren ... alte Baumstämme verwandeln sich in Piratenschiffe, Raketen oder Lastwagen ... der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Wer möchte, kann an verschiedenen Angeboten der Betreuer teilnehmen.
Es wird mit Naturmaterialien gebastelt, geschnitzt, gesägt oder gehämmert, und die Kinder lernen mit allen Sinnen die Natur, Tiere und Pflanzen kennen.
Für die Vorschulkinder wird drei Mal wöchenetlich ein zusäzliches Vorschulprogramm angeboten.
Am Ende eines Kindergartentages findet ein Abschlusskreis statt, in welchem die Kinder von ihren Erlebnissen des Tages erzählen, Lieder singen oder noch gemeinsam etwas spielen.
Bepackt mit ihrem Rucksack, kleinen Bastelarbeiten oder gefundenen "Schätzen" werden die Kinder müde, schmutzig, aber sehr entspannt und glücklich wieder von ihren Eltern abgeholt.

Besondere Aktionen

Auch wenn im Wald sowieso kein Tag dem anderen gleicht, wird versucht durch verschiedene Aktionen Abwechslung in den Waldkindergartenalltag zu bringen.

Am ersten Dienstag im Monat findet das sogenannte "Gemeinsame Frühstück" statt. Hierfür plant die Gruppe einige Tage vorher, was für das Buffet zusammengetragen werden soll. Die Kinder beteiligen sich aktiv an der Vor- und Zubereitung. Gemeinsam wird dann Gemüse und Obst geschnitten, beispielsweis für einen Obstsalat.

Am ersten Mittwoch im Monat findet der Spielzeugtag statt. Hierbei darf jedes Kind ein Spielzeug von zu Hause mitbringen. So ergänzen an diesem Tag Bagger, Schaufeln, Pferde und viele weitere Sachen die Waldkindergartenaustattung.

Mindestens einmal in der Woche geht es auf eine kleine Wanderung. Unter einem bestimmten Motto (z. B. "Wer findet den schönsten Pilz?”) wird die Umgebung in der Nähe des Waldkindergartens erkundet. Dabei wird in der Natur gefrühstückt und die Kinder entdecken immer wieder viele schöne Orte zum Spielen. Natürlich stehen auch Ausflüge zu Polizei, Theater, Weihnachtsmarkt usw. auf dem Programm.

Einmal wöchentlich kann an musikalischer Früherziehung teilgenommen werden.

Weitere aktuelle Infos zu Konzeption, Tagesablauf und Aktivitäten gibt es auf unserer Homepage: www.waldkindergarten-alzenau.de

Kontakt

Christine Reyer
Hanauer Straße 1
63755 Alzenau

Telefon06023 502-126
Fax06023 502-326
E-MailE-Mail schreiben