Direkt zu:
Alzenauer Gesundheitstage
Stadtplan Notdienste 📰Formulare PParkplätze 🌄Webcam

18. Alzenauer Gesundheitstage

Am Samstag, 23. März 2019, und Sonntag, 24. März 2019, fanden die 18. Alzenauer Gesundheitstage statt. Dabei präsentierte sich die Stadt Alzenau als attraktiver Gesundheitsstandort für die gesamte Region. Das Klinikum Aschaffenburg-Alzenau mit seinem Standort im Stadtteil Wasserlos und die niedergelassenen Ärzte nahezu aller Fachrichtungen sowie Therapeuten und Selbsthilfegruppen bieten in Alzenau eine umfassende medizinische Versorgung auf hohem Niveau, was an dem Gesundheitstage-Wochenende erneut deutlich wurde.

Die Gesundheitstage starteten mit dem traditionellen Benefiz-Gesundheitslauf des Lions Club Aschaffenburg-Alzenau am Samstag, 23. März 2019, an der Prischoßhalle Alzenau. Bei bestem Laufwetter begrüßten Lions-Präsident Wolfgang Betz und Bürgermeister Dr. Alexander Legler die rund 180 Läufer, die sich unter der Leitung von Fitness-Trainer Jürgen Jung warm machten. Dann ging es für die kleinsten Läufer an den Kinderlauf (400 m). Im Ziel wurden sie von Bürgermeister Dr. Alexander Legler mit einer Medaille empfangen. Im Anschluss starteten die Läufe über 10,4, 6,2 und 3,2 Kilometer. Mit dem Erlös unterstützt der Lions Club Aschaffenburg-Alzenau Jugendprojekte im Landkreis.

Impressionen vom Lauf

Am Sonntag, 24. März 2019, fand in der Hahnenkammhalle im Stadtteil Wasserlos das Gesundheitsforum zum Themenschwerpunkt „Geriatrie“ statt. Zahlreiche Aussteller hatten Informationen und Mitmachangebote für die Besucher vorbereitet.
Das Klinikum Aschaffenburg-Alzenau präsentierte sich zu den Themen „Orthopädie und Allgemeinchirurgie“, „Geriatrische Rehabilitation“, „Ernährung im Alter“ und „Physio- und Ergotherapie“. Die ReVis Augenklinik widmete sich dem Thema „Grauer Star - Sehen ohne Brille“. Die BAG Radiologie und Nuklearmedizin war vor Ort und die Logopädie rund um Stephan Olbrich veranschaulichte das Themengebiet „Sprache, Sprechen, Schlucken“. Beim Stand des Malteser Hospizdienstes drehte sich alles um das „Malteser Hospiz und Frauenarbeit“ und das Hospiz Alzenau stellte die „Hospizversorgung in Alzenau“ vor. Die Selbsthilfegruppen „Multiple Sklerose Kontaktgruppe“, „Selbsthilfegruppe nach Krebs e.V.“ und „Selbsthilfegruppe für Angehörige von Menschen mit Demenz“ hatten Stände gestaltet. Das BRK Seniorenwohnen Alzenau und das Sanitätshaus Frieß in Alzenau informierten die Besucher. Die Polizeiinspektion Alzenau, die Gebietsverkehrswacht Alzenau, die Fahrschulen Alig und Henkel, der Seniorenförderverein Alzenau e.V. und die Seniorenlotsin der Stadt Alzenau Elke Scholz präsentierten vielfältige Informationen zum Themengebiet „Mobil im Alter“. Und bei der BRK Bereitschaft Alzenau wurde die „Herz-Lungen-Wiederbelebung & Frühdefibrillation“ vorgestellt.
Ein echter Besuchermagnet waren die Fachvorträge von Herrn Dr. med. Christoph Ostermeier „Die taube Hand - Das Karpaltunnelsyndrom“, Frau Marina Schädel „Schlaganfall: Erkennen - Behandeln - Vorbeugen“, Herrn Hans Thomas Uebel „Demenz und Delir“, Herrn Dr. med. Borhan Hoda „Athrose - was hilft“, Herrn Dr. med. Hanns-Jörg Mappes „Umdenken in der Chirurgie: Behandlung des älteren Menschen“ und Herrn Dr. med. Oliver Tabarelli „Bluthochdruck: Frühzeitig erkennen, rechtzeitig behandeln und vorbeugen“.
Und auch die Mitmachangebote der Alzenauer Physiopraxen, die ebenfalls Teil des Gesundheitsforums „Geriatrie“ waren, fanden großen Andrang bei den Sportlern. Susanne Rentsch, aus der Praxisgemeinschaft für Krankengymnastik Ingrid Schenck, Esther Heilos, Sabine Naumann, Maike Wehrheim, bot „Sturzprophylaxe: Gleichgewichtsübungen für den Alltag“ und „Gymnastik auf dem Hocker“ an. Marion Winke und Christoph Trageser aus der gleichnamigen Krankengymnastikpraxis gaben Einblicke in „Fünf Elemente Qi Gong - Übungen im Stand oder im Sitzen“. Und Nadja Heininger von der Physiotherapie Trageser übte mit den Interessierten beim „Koordinationstraining mit Kleingeräten“.

Impressionen vom Gesundheitsfroum "Geriatrie"

Seite: 1 | 2

Kontakt

Stadt-Info
Hanauer Straße 1
63755 Alzenau (Kernstadt)

Telefon06023 502 112
E-MailE-Mail schreiben

Dokumente