Direkt zu:
Burg Alzenau
Stadtplan Notdienste 📰Formulare PParkplätze 🌄Webcam

Kontaktformular

Stadt-Info


  Möchten Sie eine Kopie der Nachricht erhalten?

Kontakt

Stadt-Info
Hanauer Straße 1
63755 Alzenau (Kernstadt)

Telefon06023 502 112
E-MailE-Mail schreiben

Burgführungen

Der Untere Burghof ist tagsüber jederzeit allgemein zugänglich, der Obere Burghof wird bei Veranstaltungen geöffnet. Der Palas wird für Veranstaltungen und Führungen geöffnet, individuell nach Anmeldung an der Stadt-Info im Rathaus. Gruppenführungen bis 15 Personen kosten 22,50 Euro. Jede weitere Person (bis max. 25 Personen) kostet 2 Euro.

Ein Stück „Geschichte zum Anfassen" können die Besucher der Alzenauer Burg bei einer Führung durch altes Gemäuer erleben. Das von 1395-1399 im spätgotischen Stil erbaute Schloß diente den Mainzer Kurfürsten als Amts- und Verwaltungssitz. Von hier aus wurde das umliegende sogenannte Freigericht regiert. Eine ganze Menge bauliche Merkmale eines wehrhaften Sitzes um 1400 kann man hier entdecken:
Im Unteren Burghof, der ersten Station der Burgführung, wird kurz auf die Geschichte des Amtsgerichtes und seiner Vorgängergebäude eingegangen sowie auch auf die Geschichte des Märkerdings und des Freigerichts. Noch lebendiger wird das Mittelalter im sog. Oberen Burghof, wenn der Besucher von der 14 m hohen und 5 m dicken Schildmauer und einer Holztreppe, die bei Feindangriff abgebrochen werden konnte, erfährt.

Im Rittersaal im 2. Obergeschoss des Palas befand sich der eigentliche Wohnraum des Burgherren und seiner Familie. Beim Anblick des Kamins, des Kapellenerkers (eine Miniaturausgabe einer Burgkapelle und Schmuckstück dieses Saales) sowie des Küchen- und Aborterkers wird der Besucher in die Zeit der Spätgotik versetzt.

Als „Paradebeispiel deutscher Burgenbaukunst" wird dieser Rittersaal in der Fachliteratur erwähnt.

Auch aus dem 30-jährigen Krieg, gibt es von der Alzenauer Burg eine Geschichte zu erzählen.