Direkt zu:
Süddeutscher Kammerchor_Fränkische Musiktage
Stadtplan Notdienste 📰Formulare PParkplätze 🌄Webcam

44. Fränkische Musiktage Alzenau 2019

Die Fränkischen Musiktage sind das traditionsreichste Musikfestival der Rhein-Main-Region und der wichtigste Veranstalter hochwertiger klassischer Konzerte im bayerisch-hessischen Grenzgebiet.
Als Podium zur Präsentation junger Nachwuchssolisten genießt das Festival mittlerweile bundesweite Bedeutung, und das ihm assoziierte Internationale Chor Forum gilt heute in vielen Ländern als wegweisende Veranstaltung auf dem Gebiet der Chormusik.

Das Thema 2019 "Kunst.Identität" folgt dem aktuellen Themenschwerpunkt des Kulturfonds Frankfurt RheinMain „Erzählung.Macht.Identität“.  Historische Spielstätten, wie die Burg Alzenau und die Wallfahrtskirche Kälberau, bieten ein besonderes Ambiente für das vielfältige musikalisch-literarische Programm von Brahms, Grieg und Mahler bis zu Jazz.

Vom 18. Oktober bis zum 24. November präsentiert das „Festival der Jungen“ in seiner Reihe „Rising Stars“ wieder internationale Shootingstars aus Klassik und Jazz. Preisträger des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD sind hier ebenso zu erleben wie Newcomer der Jahre 2018/2019. In drei Rezital- und einem Symphoniekonzert mit der Jungen Philharmonie Frankfurt RheinMain werden sich die jungen Künstler präsentieren, so der 17-jährige amerikanische Geiger Stephen Waarts, Preisträger des Queen Elisabeth Wettbewerbs Brüssel sowie des Internationalen Yehudi Menuhin Violinwettbewerbs, die 15-jährige russische Pianistin Eva Gevorgyan, u. a. Gewinnerin des renommierten Cleveland Piano Competition und des Chopin Wettbewerbs, und die Jazz-Formation Vocals Signe aus Oslo und Helsinki.

Der MUSIC CAMPUS RheinMain führt 22 junge Preisträger aus 12 Ländern zu Kammermusik-Projekten zusammen, die unter anderem Edvard Griegs berühmten Zyklus „Haugtussa - Das Kind der Berge“ und Kurt Weills „Mahagonny Songspiel“ zur Aufführung bringen.

Die beliebten musikalisch-kulinarischen Veranstaltungen „Musik und Menü“ (25.10., Nordische Folklore mit dem Tenor Benedikt Kristjánsson) und „Musik- und Literaturbrunch“ (3.11., zum Thema „Kunst.Land“ mit der Pianistin Alexandra Troussova und dem Bariton Thomas E. Bauer) finden erneut im Historischen Hofgut Hörstein statt.

Familien und Kindern von 2-7 Jahren bietet das schon traditionelle Gastspiel „Rabauken und Trompeten“ der Alten Oper Frankfurt am 27.10., 11.00 Uhr, im Schlösschen Michelbach, sicher wieder ein besonderes Erlebnis. „Feenglitzer und Koboldzauber“ lädt die Kinder und Junggebliebenen zum Lauschen und Mitmachen ein.

Highlights versprechen auch das Gastspiel des Chores des Bayerischen Rundfunks (10.11., Wallfahrtskirche Kälberau) und ein deutsch-norwegisches Chor-Bigband-Projekt in Kooperation mit Forum Kultur Alzenau zu werden, das 60 junge Musiker und Sänger aus Norwegen und Deutschland zusammenführt. Gemeinsam mit dem Süddeutschen Kammerchor und den Young European Jazz Soloists and Singers werden sie unter der Leitung des norwegischen Komponisten und Bandleaders Magnus Murphy Joelson - neben Musik von Duke Ellington - dessen Komposition „Ibsen-Grieg-Suite“ uraufführen.

Eine Übersicht aller Konzerte finden Sie HIER.

Kontakt

Fränkische Musiktage - Internationales Chor Forum e.V.
Kälberauer Straße 17
63755 Alzenau-Michelbach

Telefon06023 970650
Fax06023 970652
E-MailE-Mail schreiben

Veranstalter

Fränkische Musiktage - Internationales Chor Forum e.V., Volkshochschule Alzenau-Kahl-Karlstein, Forum Kultur Alzenau und Süddeutscher Kammerchor

Tickets unter www.adticket.de oder bei der Stadt-Info, Rathaus Alzenau, Tel. 06023 502-112, info@alzenau.de