Direkt zu:
Mittelaltermarkt beim Alzenauer Stadtfest 2017
Stadtplan Notdienste 📰Formulare PParkplätze 🌄Webcam

Großes Mittelalterspektakel an der Kahlaue

Von 9. bis 11. August 2019 erleben Sie in Alzenau wieder das mittelalterliche Marktgeschehen. Verschiedene Händler bieten Ihnen ihre Waren an. Neben dem Marktgeschehen findet auch ein großes Lagerleben statt.

Mittelalterliches Marktgeschehen können die Besucher des Alzenauer Stadtfestes von Freitag bis Sonntag erleben. An der Kahlaue, angrenzend an das Weindorf, bieten unter anderem verschiedene Händler ihre Waren an. Neben dem Markt ist auch ein großes Lager aufgebaut, in dem man eintauchen kann in die Zeit des frühen Mittelalters.
Im Lager der Wikinger und Hochmeister Deutsch Orden wird die Geschichte gelebt. Es herrscht eine Atmosphäre, die viele bezaubert und in ihren Bann ziehen kann. Wer hierher kommt, kann Lagertruppen über die Schulter schauen. Musiker ziehen über den Markt und nehmen auf eine musikalische Zeitreise mit.

Wikinger, Schaukämpfe, Waffenvorführungen und Feuershow
Das Lager der Wikinger wird präsentiert von der Gruppe „Hjörtens Vänner“, einer kleinen Gruppe, die hauptsächlich aus Langenselbold und Umgebung stammt.
Die mittelalterliche Gruppe „Keilery“ belebt das Lager mit Handwerksvorführungen, Schaukampfauftritten und einer Feuershow am Freitag- und Samstagabend.
Das IG Freyes Lager präsentiert Ihnen den historischen Nachbau einer päpstlichen Feldküche aus dem 13. Jahrhundert. Hier werden neben der Lagerverpflegung auch einige Köstlichkeiten zum „in den Topf gucken“ für die Besucher angeboten.
Bereits 1118 existierte der Deutschorden im Heiligen Land, wo er im Zusammenhang mit den Kreuzzügen gegründet wurde. Jedoch war es zu diesem Zeitpunkt nur eine Spitalpflege-Bruderschaft. Als Ritterorden wurde er erst 1198 neu gegründet und strukturiert. Sein offizieller Gründungsname ist: Frates domus hospitalis Sanctae Mariae Theutonicorum Jerosolymitani (Brüder vom Hause des St. Marien Hospitals der Deutschen in Jerusalem).
Der Deutsch Orden zog sich nach Auflösung des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation 1809 in die österreichischen Gebiete zurück und wirkt noch heute dort. Mit dem Zusammenbruch des Ostblocks kehrte auch der Orden wieder mehr in den westlichen Raum zurück, um hier seine ursprünglichen karitativen Aufgaben zu erfüllen.

Lob vom Historiker
Der Hochmeister Deutsch Orden ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, der sich der Präsentation des Hohen Mittelalters, 13. Jahrhundert, verschrieben hat. Der Orden hat durch Darstellungen von ideologisch beeinflussten Historikern, vor allem in der Zeit ab 1920 bis teilweise heute, schwer gelitten. Er wurde unter anderem von den Nazis missbraucht, um deren Ostpolitik zu rechtfertigen. In der historischen Realität hat der Orden jedoch gebaut und Stadtrecht verliehen, verarmten Bauern Land gegeben und eine Infrastruktur geschaffen, deren Auswirkung heute noch zum Beispiel in Polen positiv spürbar ist.
Die Mitglieder des Ordens möchten das Mittelalter durch experimentelle Darstellung erlebbar machen. Auch sie stellen Ausstattung und Ausrüstung nach Möglichkeit selbst her. Bei einer Mittelalterveranstaltung im Mai 2008 in München drehte das Bayerische Fernsehen eine Reportage in ihrem Lager, bei der auch ein bekannter Historiker um seine Meinung gebeten wurde und dieses als „historisch korrekt“ einstufte.

Kontakt

Markus Trageser
Hanauer Straße 1
63755 Alzenau

Telefon06023 502-120
Fax06023 502-320
E-MailE-Mail schreiben
Annabell Grebner
Hanauer Straße 1
63755 Alzenau

Telefon06023 502-183
E-MailE-Mail schreiben