Direkt zu:
Das Amts- und Mitteilungsblatt der Stadt Alzenau
Stadtplan Notdienste 📰Formulare PParkplätze 🌄Webcam
07.08.2019

Achtung: Trockenschäden im Alzenauer Stadtwald

Der Trockensommer 2018 hat den Wald besonders betroffen. Viele Bäume, darunter auch Laubhölzer wie Buchen und Eichen sind bereits im letzten Jahr vertrocknet. Die Massenvermehrung der Borkenkäfer hatte begonnen.

Über den Winter konnten die Wasservorräte im Boden nicht aufgefüllt werden, im Untergrund ist es nach wie vor zu trocken, die Situation verschärft sich zusehends. Die städtische Forstverwaltung ist seit Wochen damit beschäftigt, von Borkenkäfern befallene Bäume zu entfernen, um der Ausbreitung der Schadinsekten entgegenzutreten. Nach dem Austrieb vor wenigen Wochen kommen die Folgen des Trockenjahres weiter zu Tage, viele Bäume sterben ab, werden von Schädlingen befallen oder kämpfen um ihr Überleben.

Dabei kommt es vor, dass in den Baumkronen in kurzer Zeit dürre Äste entstehen, die leicht abbrechen können.

Es wird deshalb darauf aufmerksam gemacht, dass Waldbesucher auf dürre Äste und abgestorbene Bäume achten sollen, um Unfallgefahren vorzubeugen.

Besonders bei starkem Wind (zum Beispiel plötzliche Böen vor Regenfällen) können unverhofft auch größere Äste herunterfallen. Bitte bei Sturm und starken Winden den Wald nicht betreten!

Es ist zu erwarten, dass die Trockenschäden über den Sommer noch zunehmen werden. Die Entwicklung des Wetters wird hier großen Einfluss nehmen. Bleibt zu hoffen, dass es für die Erhaltung des Waldes häufig regnet.

Zurück zu den aktuellen Stadtnachrichten

Ins Nachrichten-Archiv

Kontakt

Diana Börner
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hanauer Straße 1
63755 Alzenau

Telefon06023 502-174
Fax06023 502-374
E-MailE-Mail schreiben
Dana Fleschhut
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hanauer Straße 1
63755 Alzenau

Telefon06023 502-184
Fax06023 502-384
E-MailE-Mail schreiben