Direkt zu:
Schloss Wasserlos
Stadtplan Notdienste 📰Formulare PParkplätze 🌄Webcam

Schloss Wasserlos

Schloss Wasserlos entstand 1767/68 auf dem Gelände einer mittelalterlichen Burg, deren Reste im Park noch zu sehen sind.

Unter den wechselnden Schlossbesitzern war auch die Schwester des bekannten Schriftstellers der Romantik Clemens von Brentano, Ludovica Freifrau von des Bordes. Als Schlossherrin auf Schloss Wasserlos wurde sie zur Wohltäterin der Gemeinde und ermöglichte u. a. den Bau der Katharinenkirche im Stadtteil Wasserlos.
Der im Stile eines englischen Landschaftsgartens geplante Park mit Mammutbaum und der Pavillon im gegenüber liegenden „Kirschgarten“, komplettieren das Bild eines Landsitzes des 19. Jahrhunderts. Vom Pavillon (dem ehemaligen Teehaus des Schlosses), geht der Blick weit hinaus in die Rhein-Main-Ebene. Heute beherbergt das Schloss das moderne Kreiskrankenhaus mit angeschlossenener Geriatrie.